PH & EC Messgeräte


Seite 1 von 1
21 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 21

pH und EC - Kennzahlen deiner Nährstofflösung

Der pH- und EC-Wert setzen die wichtigsten Daten deiner Nährlösung fest. Der EC misst die gelösten Salze durch Überprüfung der elektronischen Leitfähigkeit. Aus dem EC-Wert lässt sich schließen, wie viel Dünger in einer Lösung enthalten ist und wie viel Dünger man noch hinzugeben sollte. Der pH-Wert hingegen ist wesentlich bekannter und den meisten schon ein Begriff. Der pH-Wert sagt aus wie sauer oder basisch eine Lösung ist. Der "Nullpunkt" der Skala ist 7,0 - eine Lösung die diesen Wert hat gilt als neutral. Gerade beim Anbau auf Hydrossystem oder oder Kokossubstrat muss auf diese Werte extrem geachtet werden. Doch auch beim klassischen Anbau auf Erde bringt es Vorteile diese Werte zu überwachen und zu korrigieren. Nur wenn der pH-Wert im Boden stimmt, können deinen Pflanzen die Nährstoffe im Gießwasser optimal verarbeiten.

Schnelle und genaue Messgeräte

Der technische Fortschritt hat auch vor pH-Messgeräten und EC-Messgeräten nicht halt gemacht. Mittlerweile gibt es gute und zuverlässige Produkte auch in niedrigeren Preisregionen. Vor einigen Jahren waren Preise von weit über 300€ für ein brauchbares Gerät noch an der Tagesordnung. Um dir nur einen Überblick über die Ausgangslage zu schaffen, die dir dein dein Gieswasser vorgibt, braucht es kein teueres Gerät. Das GHE pH-Testkit reicht dafür vollkommen aus. Wir empfehlen jedoch, bei jedem Gießvorgang den pH-Wert zu messen und anzupassen. Deine Pflanzen werden es dir danken, da sie nur bei korrektem pH-Wert die Nährstoffe bestmöglich aufnehmen können. Mit dem GHE Testkist wird regelmäßiges, mehrfaches messen allerdings sehr mühsam. Hierfür empfehlen wir ein Messgerät, da solche den nötigen Komfort für langfristigen Spaß am pH-Wert messen bieten.

pH-Wert korrigieren

Um den pH-Wert zu korrigieren, gibt es hochkonzentrierte pH-Regulatoren. Diese sind sehr preiswert und reichen selbst als 0,5L meist für viele hunderte Liter Gießwasser. Für Anfänger kann es empfehlenswert sein, diese pH Regulatoren als verdünnte Version anzuwenden, da schon einige Milliliter den pH Wert von beispielsweise 10L Leitungswasser sehr stark verändern. Praktisch zur Dosierung ist hier eine Pipette. Diese hat eine ablesbare Skala und man kann sich schon für den nächsten Gießvorgang die ungefähre Menge an pH-Regulationsflüssigkeit merken. So erreicht man beim nächsten Mal schneller den gewünschten PH-Bereich.